Home

Zu mir und meinen Bildern

Ich bin vor fünf Jahren nach Immenstaad gezogen. Es ist ein zauberhafter Ort und ich fühle mich herzlich aufgenommen.
Sie haben auf dem Flyer zu meiner Ausstellung die Bezeichnung “Magischer Realismus“gesehen.
Was bedeutet das?
Realismus ist klar: Sie sehen lauter Dinge, die Sie kennen: Landschaften, Tiere, Menschen, Pflanzen.
Dann kommt die Magie der Fantasiehinzu. Die Dinge werden neu zusammengefügt und es entsteht etwas Eigenes, Magisches.
Das erfordert von der Künstlerin Mut, Können und gedankliche Tiefe.
Und das fordert vom Betrachter Einiges: er muss sich auf Dinge einlassen können, die nicht alltäglich sind und er muss Lust haben, etwas tiefer zu denken. Als Käufer muss ihm bewusst sein, daß er sich mit seinem Geschmack von der Masse abhebt und vielleicht nicht sofort von seinen Freunden verstanden wird.
Was braucht man, um so zu malen, wie ich es tue?

Das magische Wort heisst: „Geduld“.

Man braucht Geduld für die Ausbildung. Die Techniken alter Meister müssen studiert und gelernt werden. Man braucht ständige Übung und Weiterbildung.
Man braucht Geduld für die Ausführung des einzelnen Bildes. Man muss der Fantasie Zeit und Raum geben und so dauert es oft viele Wochen von der ersten Skizze bis zum fertigen Bild.
Sie sehen, dass in Zeiten, wo die Effizienz und das Tempo einen hohen Stellenwert hat, es nicht viele Menschen geben kann, die diese Art des Malens lernen und praktizieren können und nicht viele Menschen, die sich die Zeit nehmen, sich darauf einzulassen.

Ich bedanke mich bei Ihnen, dass Sie sich die Zeit genommen haben und wünsche Ihnen viel Freude an den Bildern.

Renate Eckert